Suche

Inhalt

Lesepaten

Lesen ist eine elementare und wichtige Voraussetzung für die Teilhabe an allen gesellschaftlichen Bereichen. Wir freuen uns, dass wir an unserer Schule ehrenamtliche Lesepaten haben, die uns darin unterstützen Kindern Spaß am Lesen zu vermitteln.

Ziele:
- Steigerung der Lesekompetenz der Kinder
- Freude am Lesen wecken
- Sensibilisierung der Eltern für die Bedeutung des Lesens
- Erweiterung des Wortschatzes
- Förderung der Kreativität der Kinder
- Steigerung der Bildungschancen

Rahmenbedingungen:
- unsere Kooperationspartner: Bürgerstiftung Berlin, Ludwig Wilde Buchhandlung
- Vereinbarung fester Lesetermine
- feste Zuordnung eines Lesepaten zu einer Klasse
- Nutzung der Leseinsel oder eines ruhigen Teilungsraumes

Beschreibung:
- feste Absprachen zwischen Lesepaten und Lehrerin
- mehrere Kinder pro Unterrichtsstunde können in der Lesestunde lesen
- die Lesestunde findet parallel zum Deutschunterricht statt
- Nutzung von Büchern, die von der Ludwig Wilde Buchhandlung zur Verfügung gestellt werden

Rolle des Lesepaten:
- unterliegt der Schweigepflicht
- lobt und ermutigt die Kinder
- geduldiger Umgang mit den Kindern
- Lesestunde ist kein Nachhilfeunterricht und dient nicht dazu, dem Kind das Lesen beizubringen

Qualitätssicherung:
- Möglichkeit der Teilnahme an den von der Bürgerstiftung Berlin initiierten Fortbildungsseminaren des Weiterbildungszentrums der FU Berlin auf Kosten der Bürgerstiftung Berlin
- Teilnahme an Vorlesewettbewerben (schulintern und extern)
- Erfahrungsaustausch der Lesepaten im Rahmen eines jährlichen Treffens
- Schulleitung steht als Ansprechpartnerin stets zur Verfügung
- Hospitation seitens der Klassenlehrerin und Schulleitung

Radfahrausbildung der 4. Klassen

Wie jedes Jahr ist auch dieses Jahr die Radfahrausbildung ein fester Bestandteil unserer 4. Klassen. Bevor die Polizei im Frühjahr vor Ort ein Training und letztendlich auch die Prüfung mit den Klassen durchführen wird, waren die Klassen schon in der Jugendverkehrsschule, wo sie die Grundlagen lernten und auch praktisch umsetzen konnten.

Fotos gibt es hier....


Zum Seitenanfang springen